Gran Canaria virtuell

Online-Reiseführer

GRAN CANARIA

Eine Insel zum Verlieben

Urlaub vor der Küste Afrikas

Telde - Gran Canaria

Zweitgrößte Stadt Gran Canarias

Telde ist eine Gemeinde etwa 14 km südlich von Las Palmas de Gran Canaria und nordöstlich von Puerto Rico gelegen. Das Klima ist mild und sonnig, Regen fällt hier nur selten. Telde hat rund 97.000 Einwohner, nahe der Gesamtfläche von etwa 100 qkm befindet sich zudem der internationale Flughafen von Las Palmas. Telde ist geprägt von zweistöckigen Partizierhäusern im traditionellen Stil mit typischen kanarischen Holzbalkonen und der hübsche Plaza San Juan. Die Pfarrkirche San Juan Bautista, die von 1519 bis in das 18. Jahrhundert gebaut wurde, ist eine der atemberaubendsten Kathedralen von Gran Canaria. Ihre beiden Glockentürme wurden allerdings erst in früher Neuzeit, im 20. Jh. Errichtet. Kunsthistorisch zählt die San Juan Bautista zu den wertvollsten Sakralbauten der Insel. Diese Kirche wurde nach der Eroberung der Insel durch die Spanier erbaut - aus Vulkangestein. Im Inneren befindet sich eine aus Maiskolben durch mexikanische Indianer gebaute Christus-Statue. Telde ist eine schöne Kolonialstadt im Küsten-Hinterland, geziert von alten indischen Lorbeerbäumen und einer wunderschönen denkmalgeschützten Altstadt. Telde ist Gran Canarias zweitgrößte Stadt und besitzt den breitesten Küstenstreifen der Ostküste bei einer Länge von 65 km. Die Strandabschnitte sind teilweise verwildert und schroff, aber auch feinsandig oder kieselig. Einen gepflegteren Zustand stellen jedoch die Strände im Süden der Insel dar. Zum Bezirk Telde zählen folgende Strände: Melenara, Salinetas, La Garita und Tufia. Telde hat seinen kanarischen Flair bewahrt, aber die diversen archäologischen Orte innerhalb der Stadt sind in keinem besonders guten Zustand. Die interessante Ausgrabungsstätte Cuatro Puertas mit Fundstücken aus vorspanischer Zeit befindet sich südlich von Telde auf halber Strecke zum Ort Ingénio und ist eher zu empfehlen. Bekannt ist Telde auch durch die 319 m hohe "Montana de las Cuatro Puertas" ein Berg mit vier Toren, welche künstlich erschaffen wurden, führend in eine Halle die während der altkanarischen Zeit das Kulturzentrum von Telde bildete. Historisch war Telde eine der zwei wichtigsten Hauptstädte der beiden Königreiche von Gran Canaria. Die andere war Galdar. Erwarten Sie hier keine Traumstrände, sondern eher kulturelle Leckerbissen. Mit diesen Voraussetzungen werden Sie Telde lieben!




Anzeige  
        



Karte und Satellitenansicht Telde

AEMET Wetterbericht / Wettervorhersage Telde


Anzeige: --> Es folgen Reiseangebote externer Anbieter


Ferienhaus Ferienwohnung Finca - riesengroße Auswahl auf Gran Canaria


Ihr individuelles Urlaubsdomizil in den schönsten Gegenden der Insel:
Wunsch-Ferienhaus aussuchen, Termin eingeben, Urlaub online buchen




    Grüne Links? --> Info dazu