Gran Canaria virtuell

Online-Reiseführer

GRAN CANARIA

Eine Insel zum Verlieben

Urlaub vor der Küste Afrikas

Botanischer Garten Gran Canaria

Jardin Botanico

In Tafira, einem Vorort von Las Palmas de Gran Canaria ist er zu finden, der "Jardin Botanico" (Botanischer Garten). Bereits 1952 wurde diese wunderschöne Anlage von dem schwedischen Botaniker Eric R. Sventenius gegründet. Auf über 27 Hektar erstreckt sich das beeindruckende Anwesen. Ein Besuch lohnt sich, denn es handelt sich hier nicht umsonst um die schönste und sensationell bestückte Anlage der nördlichen Welthalbkugel. Hier kann man die ganze Vielfalt der Botanik der kanarischen Inseln kennen lernen. Rund 2000 verschiedene Spezies, die in ihren Ursprungsregionen längst ausgestorben waren, gedeihen hier. Jede hat hier ihren eigenen Bereich, organisiert in terrassenförmig angelegten Reservaten wo die Blumen und Pflanzen in einem natürlichen Umfeld leben und blühen. Sie versetzten den Besucher in weit zurückliegende geologische Epochen. Die Tour durch das botanische Gefilde führt vorbei an dem "Garten der Insel", den "Garten der Kakteen und Fettpflanzen", am "Versteckten Garten" über der "Steinbrücke" hin bis zum Kiefernhain. Vom "Lorbeerwald" aus kann man die kanarische Palme (Phoenix canariensis) auf der "Plaza Matias Vega" bewundern. Ein gemütlicher Treffpunkt in der gepflegten Gartenanlage ist der "Seerosenplatz". Hier finden sogar Konzerte und andere kulturelle Aktivitäten statt. Zahlreiche schmale Wege und Stiegenaufgänge führen durch diese wunderschöne Anlage. Eine sehr gute Beschilderung macht aber ein Verirren unmöglich. Für Fragen stehen Wachleute und Gärtner gern zur Verfügung, die scheinbar unsichtbar für die Ordnung des Jardin Botanica zuständig sind. Am lohnenswertesten ist der Besuch des Botanischen Gartens eigentlich im Frühjahr, wenn die Mehrzahl der Pflanzen in prachtvoller Blüte stehen. Auf seiner Entdeckungstour durch den Garten kommt man an vielen romantischen Sitzgelegenheiten vorbei. Diese sind aus Stein errichtet worden und laden zum Verweilen ein. Unbedingt ansehen sollte man sich auch die Kakteenanlage, hier befinden sich Kakteenarten aus Afrika, Süd- und Nordamerika. Einfach sehenswert und beeindruckend.

Natur - und Fotoliebhaber werden hier im Botanischen Garten voll auf ihre Kosten kommen und man sollte in jedem Fall eine gute Kamera mit sich tragen, um diese Eindrücke festzuhalten. Wer von so vielen Sinneseindrücken hungrig geworden ist, kann in das dazugehörige Restaurant einkehren. Dies besticht durch die gute kanarische Küche, den ausgezeichneten Service und die unvergessene Aussicht auf den Garten. Die Anlage untersteht der Inselverwaltung Gran Canarias und ist das ganze Jahr über geöffnet (außer Neujahr und Karfreitag). Die Öffnungszeiten sind täglich von 9.00 Uhr - 18.00 Uhr. Der Besuch dieser Anlage ist kostenlos! Dieses einzigartige Erlebnis sollte sich der Gran Canaria Besucher auf gar keinen Fall entgehen lassen.





Anzeige  
        



Botanischer Garten Gran Canaria - Jardin Canario Botanischer Garten Gran Canaria - Jardin Canario Botanischer Garten Gran Canaria - Jardin Canario

Blühender Kaktus im Botanischen Garten Gran Canaria - Jardin Canario Blühender Kaktus im Botanischen Garten Gran Canaria - Jardin Canario

Blühender Kaktus im Botanischen Garten Gran Canaria - Jardin Canario Blühender Kaktus im Botanischen Garten Gran Canaria - Jardin Canario Blühender Kaktus im Botanischen Garten Gran Canaria - Jardin Canario

Drachenbäume im Botanischen Garten Gran Canaria - Jardin Canario Kanarische Palme - Botanischer Garten Gran Canaria - Jardin Canario

Karte und Satellitenansicht Jardín Botánico Canario "Viera y Clavijo"


Anzeige: --> Es folgen Reiseangebote externer Anbieter


Ferienhaus Ferienwohnung Finca - riesengroße Auswahl auf Gran Canaria


Ihr individuelles Urlaubsdomizil in den schönsten Gegenden der Insel:
Wunsch-Ferienhaus aussuchen, Termin eingeben, Urlaub online buchen




    Grüne Links? --> Info dazu