Gran Canaria virtuell

Online-Reiseführer

GRAN CANARIA

Eine Insel zum Verlieben

Urlaub vor der Küste Afrikas




Pubcrawl auf Gran Canaria

Die neue Art zu Feiern

Das ist der neue Trend - Spaß pur für junge Partywütige! Was eigentlich ist aber ein Pubcrawl? Nun, das ist eine organisierte Form des Feierns. In den deutschen Großstädten hat sich dieses Massenerlebnis bereits etabliert und wird nahezu jedes Wochenende angeboten. Wie beispielsweise in Berlin. Dort bieten Reiseveranstalter für junge Touristen ein strukturiertes Partyprogramm an, wobei man sich zunächst mit einer Gruppe wildfremder Gleichgesinnter an einem fest vereinbarten Ort trifft. Nun geht es los: Die Erlebnishungrigen ziehen gemeinsam um die Häuser, meist zu Fuß, und lernen innerhalb weniger Stunden eine Vielzahl angesagter Lokalitäten der Region kennen. Man nimmt überall einen Drink oder zwei zu sich und dann geht's weiter, in die nächste Bar, bzw. den nächsten Club. Nach einer vereinbarten Zeit wird der Pubcrawl dann aufgelöst, was aber nicht das Ende des Abends bedeutet. Die organisierte Form ist dann zu Ende, der Reiseveranstalter hat seinen Job getan, die unkundigen Gäste durch die gängigsten Szeneläden geführt und das gibt ihnen ein gutes Gefühl: bei Wochenendtrips kennt man sich oft nicht aus, und so wird man nichts verpassen. Aber Achtung: diese Art zu Feiern bringt einen hohen Alkoholkonsum mit sich, durch das ständige Wechseln der Lokalitäten kann der Aufenthalt pro Bar recht kurz sein und das verleitet zum schnellen und unkontrollierten Trinken. Ja, man kann es sogar so beschreiben: diese Pubcrawls haben bereits den Ruf vom "Massenbesäufnis".

Das organisierte Trinken wird mittlerweile in ganz Europa angeboten und somit ist es auf Gran Canaria nicht anders. Speziell in Playa del Ingles wird dieser neue "Volkssport junger Leute" ausgeübt. Hier werden sie meist am Strand angesprochen, können für rund 20 Euro Tickets kaufen, um in den beliebtesten Bars und Clubs freien Eintritt zu erhalten. Auf Gran Canaria trägt der Pubcrawl den Namen "Fuck me I`m famous". Treffpunkt ist immer der Eingang eines Clubs, meist gegen 21 Uhr. Man bekommt ein T-Shirt gratis, mit der Aufschrift: "Fuck me I`m famous", einen Hawaiikranz und gleich zum Start einen Obstler eingeschenkt. Zu den teilnehmenden Lokalitäten zählen: "China White", "Zig Zags", "Pacha", "Beckham Bar" und "Cream". Sie alle befinden sich beim CC Kasbah/Metro und sind nur wenige Schritte voneinander entfernt. Manchmal schließen sich auch weitere Kneipen und Discos an. Den organisierten Clubwechsel kündigt unüberhörbar der DJ an, indem er ruft: "Fuck me I`m famous! - in 5 Minuten geht's weiter...". Anschließend versammeln sich alle draußen vor dem Eingang um weiter zu ziehen. Viele Deutsche nehmen am Pubcrawling teil, aber auch andere Nationalitäten. Das Alter der Teilnehmer liegt zwischen 15 und 30. Die Clubs sind sehr verschieden, deshalb ist auch für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Der Alkoholpegel ist auch auf Gran Canaria sehr hoch, die jungen Leute wollen an diesem Abend einfach nur Spaß haben, Tanzen, Trinken und Kontakte knüpfen. An so einem Crawl auf Gran Canaria nehmen im Schnitt 200-300 Leute teil. Dabei sein ist alles!

Gran Canaria erleben - es folgen einige interessante Angebote:

Anzeige




Anzeige: --> Es folgen Reiseangebote externer Anbieter


Ferienhaus Ferienwohnung Finca - riesengroße Auswahl auf Gran Canaria


Ihr individuelles Urlaubsdomizil in den schönsten Gegenden der Insel:
Wunsch-Ferienhaus aussuchen, Termin eingeben, Urlaub online buchen