Gran Canaria virtuell

Online-Reiseführer

GRAN CANARIA

Eine Insel zum Verlieben

Urlaub vor der Küste Afrikas

Auswandern nach Gran Canaria - Telefon, Internet, Handy und Co

Auswandern nach Gran Canaria - ein Ziel dass einige Deutsche anvisieren und umsetzen. Im dann folgenden kanarischen Alltag möchte man natürlich auch weiterhin mit dem Rest der Welt über Telefon, Internet oder Handy und den Fernseher verbunden sein.

Die Presse auf den Kanaren bietet ihren deutschen Neo-Spaniern sogenannte "Kanarenblätter", die auch online verfügbar sind. Dazu gehören das LaPalma-Magazin, der Wochenspiegel-Kanaren oder die InfoCanarias. Außerdem gibt es tagesaktuelle Tageszeitungen wie die Bild oder den Blick an Verkaufsständen und da z.B. Gran Canaria vom Tourismus lebt, wird man auch die Süddeutsche Zeitung oder die Weltwoche bekommen.

Radio und Fernsehen in deutscher Sprache sind auf Gran Canaria ebenso möglich, so kann man deutsche Radiosender empfangen und unter 200 Fernsehprogrammen (spanische, deutsche,u.a.) wählen.




Anzeige  
        



Wie sieht es mit dem Telefonieren aus?

Skype kann man natürlich wie überall auf der Welt, auch von den Kanaren aus nutzen und so (insofern man Internet-Anschluss besitzt) kostenlos in aller Herren Länder telefonieren. Skype ermöglicht durch die Technik Voice over IP sich kostenlos zwischen zwei Skype-Nutzern zu verständigen. Das Telefonieren von Skype auf ein Festnetztelefon oder Handy geht über SkypeOut, dass wie ein Prepaid-Handy mit einer Kreditkarte auf der Skype-Homepage gekauft werden kann. Mit SkypeIn kann man von Deutschland aus auch in Spanien angerufen werden.

Außerdem ist es möglich mit freenet oder web.de normal über das Internet zu telefonieren und von Spanien nach Deutschland für ein paar Cent pro Minute zu kommunizieren. Ebenso ist darüber ein Fax-Versand aus dem PC heraus und mit Fax-Empfang als email möglich. Die größte Telefongesellschaft auf den Kanaren ist Telefonica, welche flächendeckend tätig ist und dazu kommen noch kleinere Anbieter, die aber nicht überall ihre Netze betreiben.

Über die Deutsch-Canarische Telefon-Gesellschaft S.L. kann der Auswanderer zudem sowohl Festnetz, Mobil und ADSL aus einer Hand erwerben. Bei www.deutsch-canarische-tele.com sind die Tarife und Vorgehensweisen erläutert. Auch auf Gran Canaria kann man problemlos einen normaler Telefonanschluss + DSL-Internet- Telefonanschluss + TV Kabel bekommen und Vorteile wie kostenlose lokale Festnetztelefongespräche oder unbegrenzte Zeit oder Volumen nutzen. Internet und Telefon sind aber etwas teurer als in Deutschland.

Die technischen Voraussetzungen zur Inbetriebnahme von Telefon und Internet sind etwas verändert, so sind z.B. im Gegensatz zu - deutschen DSL-Modems, die DSL-Router kaum bzw. nicht kompatibel zu den spanischen Geräten. Die Telefonbuchse ist anders, für gelegentlichen Internetzugang reicht ein DFÜ-Zugang und für Nutzung von Skype oder VoIP braucht man um nicht einzuschlafen ADSL-Internet . Faxgeräte können mitgebracht werden, der spanische Telefonstecker RJ11 paßt hinein.

Die Wartezeit der Bereitstellung des ADSL-Internetanschlussliegt bei 2 Tagen bis 2 Wochen. ADSL-Internet ist nach ca. 2 Tagen bis 2 Wochen da. Das Netz ist auf Gran Canaria überall gut ausgebaut. Der Netzanbieter Amena hatte auch gegenüber den anderen beiden Netzen ein GSM 1800 Netz und damit die bessere Sprachqualität im Netz und unterstützt Zusatzdienste wie - Rufumleitung; Rufsperre; Anklopfen/halten; Rufnummernanzeige; Unterdrückung der Rufnummernanzeige; SMS ankommend/abgehend´und den Fax-Dienst.


Anzeige: --> Es folgen Reiseangebote externer Anbieter


Ferienhaus Ferienwohnung Finca - riesengroße Auswahl auf Gran Canaria


Ihr individuelles Urlaubsdomizil in den schönsten Gegenden der Insel:
Wunsch-Ferienhaus aussuchen, Termin eingeben, Urlaub online buchen




    Grüne Links? --> Info dazu